Facebook

Aktuelle Termine

09Mär
Sa 09 Mär, 2024 20:00 - 22:30
Jubiläumskonzert - MV Doren
09Mär
Sa 09 Mär, 2024 20:15 - 22:00
Frühjahrskonzert - MV Alberschwende
09Mär
Sa 09 Mär, 2024 20:15 - 22:00
Frühjahrskonzert - BM Au
15Mär
Fr 15 Mär, 2024 19:00 - 22:00
Ehrungsabend - BBez Bregenz
16Mär

Neujahrsempfang in Rankweil

Der Vorarlberger Neujahrsempfang fand am 17. Jänner 2024 im Vinomnasaal in Rankweil statt.

Landesobmann Wolfram Baldauf nützte den Neujahrsempfang um die anwesenden Musikerinnen und Musiker, die Vertreter aus Politik, Kultur und Wirtschaft, die Freunde und Gönner auf die Erfolge der Vorarlberger Blasmusik und auf die hohen Auszeichnungen der vielen Geehrten im letzten Jahr hinzuweisen. Er gab Auskunft über die Planungen des 100-jährigen Jubiläum des Vorarlberger Blasmusikverbandes für das kommende Verbandsjahr.

 Medienberichte:

volPlus
VN-Feldkirch
ORF
Vheute

Anzeiger BZ, DO, FK, Walgaublatt und Blättle

Der Höhepunkt war ein Konzert wie damals vor 100 Jahren die Blasmusik geklungen hat.  Eine historische Dokumentation anno 1924 dem Gründungsjahr des Vorarlberger Harmoniebundes: Programmgestaltung, Besetzung und Stimmung wie damals. Durch das Programm führte der Musikforscher Dr. Friedrich Anzenberger aus Niederösterreich.

Musikpädagoge Martin Degasper formte mit 25 Kolleginnen und Kollegen sowie Militärmusiker eine sogenannte Ersatzmusik des Vorarlberger Harmoniebundes, die mit alten Instrumenten aufspielten. Begonnen mit der Feodora Qvertüre von Tschaikovsky, folgte der Kaiser-Jubiläumswalzer von J.F. Wagner. Alfons Degasper brillierte auf dem Flügelhorn beim „Der Vater des Regiments“ von C.M. Ziehrer. Polkas der Strauß-Familie und Märsche von damals runden das Programm ab.

Landeshauptmann Mag. Markus Wallner überreichte Grußworte und Neujahrswünsche des Landes Vorarlberg und gratulierte zum 100-jährigen Jubiläum und zu den Erfolgen des Vorarlberger Blasmusikverbandes.

Der Stehempfang wurde von der Bürgermusik Rankweil, die für das leibliche Wohl der Gäste sorgte, organisiert.

Der Vorarlberger Blasmusikverband

129 Musikvereine und Blasmusikkapellen mit 8.000 Mitgliedern sind aktuell im Vorarlberger Blasmusikverband organisiert. Die Blasmusikjugend hat 4700 Jungmusikantinnen und Jungmusikanten als Mitglieder, wobei 2000 bereits in den Vereinen aktiv sind und in den 8.000 enthalten sind. 2700 sind als Musikschülerinnen und Musikschüler in Ausbildung.

Im Durchschnitt spielt jeder Vorarlberger Blasmusikverein pro Jahr rund drei Konzerte, rückt sechsmal für die Gemeinde, den Tourismus sowie für andere Körperschaften aus und spielt fünfmal bei kirchlichen Anlässen.

Herzliche Grüße

Sara Kapeller, Landesmedienreferentin        +43 (0)664 3495 105,     *presse@vbv-blasmusik.at

Kontakt

Vorarlberger Blasmusikverband
Bahnhofstraße 6
6800 Feldkirch

Sekretariat
Telefon: +43 650 4023846
office@vbv-blasmusik.at

Büro-Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
08:30 bis 11:30 Uhr

Sponsoren & Partner